"Die letzte Stufe" von Anna Katharina Hahn

12.02.2012

Anna Katharina Hahn, mit ihrem Roman Am Schwarzen Berg nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2012, hat mit Die letzte Stufe einen berührenden Monolog für das Theater geschrieben, der im Januar 2011 am Theater Heilbronn mit großem Erfolg uraufgeführt wurde.

Lina Eisele ist über 80 und soll nun, so wollen es die Tochter und der Schwiegersohn, aus ihrem Haus ausziehen. Sie soll in ein »betreutes Wohnen« gehen und einsehen, dass sie es allein nicht mehr schafft. Aber die alte Frau hängt mit jeder Faser an jedem Stück in ihrem Haus. Wie nur soll sie sich verabschieden von den Möbeln und Bildern, die mit so vielen Erinnerungen verbunden sind? 14 Stufen nur hat die Treppe des Hauses, in dem Lina Eisele seit mehr als 50 Jahren lebt. Mittlerweile braucht sie eine halbe Stunde, um sie hinauf zu steigen. Auf der letzten Stufe muss sie sich niedersetzen und innehalten, denn sie ist an der letzten Stufe ihres Lebens angekommen.

Personen zur Newsmeldung