Ernst Wolfgang Böckenförde erhält Sigmund-Freud-Preis 2012

24.05.2012

Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Ernst-Wolfgang Böckenförde erhält den mit 12.500 Euro dotierten Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa 2012. Böckenförde habe »komplexe staatsrechtliche und verfassungsgeschichtliche Zusammenhänge meisterhaft analysiert und einer breiteren Öffentlichkeit durchschaubar gemacht«, so die Begründung der Jury. Die Preisverleihung findet am 27. Oktober in Darmstadt statt.

Ernst-Wolfgang Böckenförde ist emeritierter Professor für öffentliches Recht, Verfassungs- und Rechtsgeschichte sowie Rechtsphilosophie. Von 1983 bis 1996 war er Richter am Bundesverfassungsgericht.