Georg-Büchner-Preis 2015 für Rainald Goetz

08.07.2015

Rainald Goetz erhält den Georg-Büchner-Preis 2015. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung ehrt den Autor als »Chronisten der Gegenwart und ihrer Kultur«. In der Begründung der Jury heißt es weiter: »Rainald Goetz hat die deutsche Gegenwart der letzten dreißig Jahre beschrieben, zur Anschauung und zu Wort kommen lassen, er hat sie gefeiert und verdammt und immer wieder auch mit den Mitteln der Theorie analysiert. Hinter seiner nervösen, gespannten Erfahrungsbereitschaft stehen eine weite Bildung und ein empfindliches historisches Bewusstsein, die seiner Sprache eine Balance von leidenschaftlicher Expressivität, beobachtender Kühle und satirischer Deutlichkeit ermöglichen.«

Der Georg-Büchner-Preis wird am 31. Oktober 2015 in Darmstadt verliehen. Er ist mit 50.000 Euro dotiert und gilt als höchste Auszeichnung der deutschen Literatur. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem Jürgen Becker, Friederike Mayröcker, Alexander Kluge und Sibylle Lewitscharoff.

Videobeiträge zur Newsmeldung