Heinrich-Mann-Preis 2014 für Robert Schindel

17.01.2014

Robert Schindel erhält den Heinrich-Mann-Preis 2014. Der Preis für Essayistik wird jährlich von der Berliner Akademie der Künste verliehen und ist mit 8.000 Euro dotiert.

In der Begründung der Jury heißt es: »... Mit seinem formal reichen, vielgestaltigen Werk – Gedichte, Romane, Stücke, Libretti und Essays – knüpft Robert Schindel dort an, wo Heinrich Mann aufhören musste: bei der Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, und entwickelt daraus ein großes Orchester von Stimmen und Stimmungen, Idiosynkrasien und Traumata, Glücksmomenten und Sehnsüchten, Vergessenem und Schwelenden, und dabei gelingt ihm, was nur große Literatur vermag: dass wir Zeitgenossen uns begreifen und Spätere uns verstehen.«

Personen zur Newsmeldung

Reihen zur Newsmeldung