Hölderlin-Förderpreis für Judith Schalansky

06.03.2012

Judith Schalansky erhält den mit 7.500 Euro dortierten Hölderlin-Förderpreis 2012 für ihren Roman Der Hals der Giraffe, mit dem sich, so die Jury, »die Erzählerin als Kartografin einer Weltgegend im Windschatten der Wiedervereinigung und als prägnante Porträtistin ihrer so fesselnden wie verstörenden Hauptfigur, der Biologielehrerin Inge Lohmark, erweist«.

Videobeiträge zur Newsmeldung