Jens Beckert erhält den Leibniz-Preis 2018

15.12.2017

Jens Beckert wird mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2018 ausgezeichnet. Die Ehrung wird jährlich von der Deutschen Forschungsgemeinschaft an in Deutschland arbeitende Wissenschaftler aus verschiedenen Wissensbereichen verliehen und ist mit bis zu 2,5 Millionen Euro pro Preisträger dotiert.

Ziel des Leibniz-Preises ist es, »die Arbeitsbedingungen herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu verbessern, ihre Forschungsmöglichkeiten zu erweitern, sie von administrativem Arbeitsaufwand zu entlasten und ihnen die Beschäftigung besonders qualifizierter jüngerer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu erleichtern.«

Die Vergabe der Auszeichnung findet am 19. März 2018 in Berlin statt.

Im Suhrkamp Verlag erscheint in Kürze Jens Beckerts Imaginierte Zukunft – Fiktionale Erwartungen und die Dynamik des Kapitalismus.

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links