Johnson-Nachlass und -Gesamtausgabe

17.07.2012

Das Uwe-Johnson-Archiv wird im Herbst dieses Jahres an die Universität Rostock wechseln und dort der Forschung zugänglich gemacht. Bisher war der Nachlass von Uwe Johnson im Deutschen Literaturarchiv im schwäbischen Marbach verwaltet worden. Der Nachlass umfasst etwa 50.000 Blatt.

An der Universität Rostock wird in den kommenden Jahren eine auf 30 Bände angelegte Werkausgabe entstehen. In einem Festakt unterzeichneten die Universität Rostock, die Uwe-Johnson-Gesellschaft, die Johannes-und-Annitta-Fries-Stiftung, der Suhrkamp-Verlag und die Peter-Suhrkamp-Stiftung eine entsprechende Absichtserklärung.

Personen zur Newsmeldung

Reihen zur Newsmeldung

Werkausgaben