Juliane Rebentisch erhält den Lessing-Preis 2017

20.12.2017

Juliane Rebentisch wird mit dem Lessing-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg 2017 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle vier Jahre vergeben.

»Juliane Rebentisch forscht an den Grenzlinien von Politik, Gesellschaft und Ästhetik – und folgt in ihrem Denken dem Vorbild Lessings. Sie ist eine wichtige Stimme in aktuellen Debatten«, begründete Kultursenator Carsten Brosda die Preisvergabe.

Im Suhrkamp Verlag erschien von Juliane Rebentisch zuletzt Die Kunst der Freiheit - Zur Dialektik demokratischer Existenz.

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links