Katharina Winkler ist MKK-Stipendiatin 2017

08.11.2016

Katharina Winkler erhält das Literatur-Stipendium der Märkischen Kulturkonferenz für das Jahr 2017.

Katharina Winkler überzeugte die Jury mit ihrem ersten Roman Blauschmuck. »Der Roman macht die Abgründe von Abhängigkeit und brutaler Unterdrückung anschaulich und erzählt vom Leben einer Frau, in dem Liebe und Gewalt nicht nur untrennbar, sondern nicht mehr zu unterscheiden sind«, so die Jury.

Das Stipendium ist mit 12.000 Euro dotiert. Die Jury hat zunächst eine beschränkte Anzahl von Autorinnen und Autoren ausgewählt, die zu einer öffentlichen Lesung in der Stadtbücherei Lüdenscheid eingeladen waren. Aus diesen Autorinnen und Autoren hat die Jury unmittelbar nach der Lesung die Stipendiatin bestimmt. Bei der Entscheidung der Jury hatte das Publikum zusätzlich eine Stimme. Sie wurde unmittelbar nach der Lesung durch Abstimmung des Publikums mittels Stimmzetteln ermittelt und der Jury vor ihrer Entscheidung mitgeteilt.

Zu den früheren Preisträgerinnen und Preisträgern zählen Judith Schalansky, Lisa Kränzler und Christian Lehnert.

Personen zur Newsmeldung

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links