Konstantin Küspert beim Heidelberger Stückemarkt 2013

11.03.2013

Mit seinem Stück mensch maschine ist Konstantin Küspert zum diesjährigen Heidelberger Stückemarkt eingeladen. Der 30jährige Regensburger studiert derzeit Szenisches Schreiben an der UdK Berlin. mensch maschine beschreibt, sprachlich beeindruckend, ein Experiment dreier Wissenschaftler, die für ihre Vision von einer lebensverlängernden Idee über Leichen gehen und den Menschen in Zahlen, Fakten und abstrakte Fachbegriffe zerlegen.

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten schrieben anlässlich des Festivals Wildwuchs. Junge Texte fürs Theater, einer Kooperation zwischen dem Hans-Otto-Theater und der UdK, in dessen Rahmen mensch maschine in der Regie von Tobias Wellemeyer als Werkstattinszenierung vorgestellt wurde: »Konstantin Küspert (…) bereicherte Wildwuchs. Junge Texte fürs Theater (…) mit einem Wissenschaftsthriller. Sein Science-Fiction-Comic war so rasant wie klug.«