Ludwig-Börne-Preis 2013 für Peter Sloterdijk

20.02.2013

Peter Sloterdijk erhält den diesjährigen Ludwig-Börne-Preis. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung wird ihm am 16. Juni in der Frankfurter Paulskirche verliehen.

Der Preisrichter Hans Ulrich Gumbrecht begründete die Wahl damit, dass Sloterdijk die deutsche Öffentlichkeit immer wieder in »intensive Zustände intellektueller Wachheit« versetze. Mit einer ungewöhnlichen Sprachkraft habe Sloterdijk konzentrierte Debatten im politischen Leben und im Alltag ausgelöst, erklärte der Literaturwissenschaftler, der an der US-Universität Stanford lehrt.

Der Börne-Preis gilt als der renommierteste Preis für Essays und Reportagen im deutschen Sprachraum. Er erinnert an den Frankfurter Juden Ludwig Börne, der sich in seinen Essays und Reportagen für die Ideale der Revolution von 1848 einsetzte. Zu den Preisträgern gehören Marcel Reich-Ranicki, Hans Magnus Enzensberger und Bundespräsident Joachim Gauck.