Lutz Seiler erhält den Thüringer Literaturpreis 2017

09.05.2017

Lutz Seiler erhält den Thüringer Literaturpreis 2017. Er wird als Lyriker, Essayist und Herausgeber ausgezeichnet. Der Preis ist mit 12.000 Euro dotiert und wird am 21. September 2017 durch den Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow und Dr. Thomas Wurzel in Erfurt übergeben.

»Seiler ist ein herausragender Schriftsteller. Bereits in seinem Gedichtband pech & blende aus dem Jahr 2000 schlug er den Bogen von seiner Herkunft in die Zukunft. Der ›Thüringer Literaturpreis 2017‹ ehrt mit Lutz Seiler einen Autor, der mit Lyrik, Essay und Roman ein Werk vorzuweisen hat, dessen Qualität in allen Gattungen und Genres besticht«, würdigt Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow den Preisträger. Dr. Thomas Wurzel, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, sagt: »Mit Lutz Seiler erhält ein Autor den Thüringer Literaturpreis, dem es immer wieder gelingt, vor dem Hintergrund eigener Wahrnehmung literarisch Entwicklungen aufzunehmen, die das Selbstbild einer Gesellschaft aufbrechen und Sprengkraft erzeugen.«

Im Suhrkamp Verlag erschien von Lutz Seiler zuletzt der Roman Kruso.

Videobeiträge zur Newsmeldung

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links