Max und Moritz-Preis 2014 für Ulli Lust

21.06.2014

Ulli Lust wird als beste deutschsprachige Comic-Künstlerin mit dem Max und Moritz-Preis 2014 prämiert. Die wichtigste Auszeichnung für grafische Literatur und Comic-Kunst im deutschsprachigen Raum wird in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen.
In der Laudatio heißt es, Lust habe sich »durch ihre von der Kritik gefeierte Adaption von Marcel Beyers in der NS-Zeit spielenden Roman Flughunde als bemerkenswert vielseitige und doch eine eigene Handschrift behauptende Erzählerin und Künstlerin bewiesen.«

Der Max und Moritz-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird im Rahmen des Internationalen Comic-Salons Erlangen verliehen.

Bildergalerien zur Newsmeldung

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Themen zur Newsmeldung

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links