Mehdi Moradpour erhält Christian-Dietrich-Grabbe-Preis für reines land

18.12.2017

In diesem Jahr geht der Christian-Dietrich-Grabbe-Preis an zwei Autoren: Mehdi Moradpour mit reines land und Clemens Mädge mit Wenigstens hat es mal gebrannt. Der Preis ist jeweils mit 2.500 Euro dotiert und wird alle drei Jahre von der Grabbe-Gesellschaft und dem Landestheater Detmold verliehen.

Zur diesjährigen Jury gehörten: Harald Müller (Herausgeber Theate der Zeit), Prof. Lothar Ehrlich (Grabbe-Gesellschaft), Dr. Christian Katzschmann (Chefdramaturg, Landestheater Detmold) und die Dramatikerin und Grabbe-Preisträgerin 2014 Henriette Dushe