Noah Haidle 2012 / 2013

02.09.2012

In Noah Haidles dramatischem Werk blitzen Tschechow und Beckett auf. Er wagt sich an gesellschaftlich aktuelle Fragen, die gleichzeitig immer existenzielle Fragen sind, und gibt ihnen eine ganz eigene Form und Stimme. Mit seinem weltweit gespielten Stück Mr. Marmalade wurde Haidle auch in Deutschland bekannt.

In der Spielzeit 2012/13 folgen zwei weitere Produktionen: Saturn kehrt zurück, übersetzt von Brigitte Landes, ist das komische und anrührende Porträt eines Mannes in drei Lebensaltern, das am 19. Oktober am Staatstheater Nürnberg deutschsprachig aufgeführt wird.

Im Februar 2013 folgt die Uraufführung von Skin Deep Song am Theater Essen (Regie und Übersetzung: Thomas Krupa), das am Ende aller Kriege spielt, in einem Land, in dem die Töchter des Königspaares die Lücke, die ihre Eltern hinterlassen haben, mit Witzen und Rollenspielen von Leben und Tod füllen.

Haidles neuestes Stück Lucky Happiness Golden Express erzählt in Rückblenden mit umwerfenden Witz, großer Leichtigkeit und starken Figuren anhand einer Familiengeschichte von der Illusion des Glücks. (Frei zur UA)

Noah Haidle im Interview mit Nina Peters »