Peter Handke erhält 10. Würth-Preis für Europäische Literatur

14.10.2015

Peter Handke wird mit dem 10. Würth-Preis für Europäische Literatur ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es: »Immer empfindlicher wurde mit den Jahren seine Weltwahrnehmung, immer genauer seine Selbstwahrnehmung, immer strenger seine Selbstreflexion, immer durchlässiger und feinnerviger seine Sprache. Sein scheinbar zielloses Streunen im ›Nebendraußen‹ ist ernster Dienst an der Sprachgestalt, immer auf der Suche nach den Wundern des Alltäglichen und Profanen, nach jenen Begeisterungs- und Intensitätsmomenten, in denen sich die geheime Hinterwelt der Dinge aufleuchtet und im Unscheinbaren das Utopische zum Vorschein kommt.«

Der Würth-Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 25.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2016 in Stuttgart statt.