Petrarca-Preis 2014 für Tomas Venclova

26.05.2014

Unser Autor Tomas Venclova wird in diesem Jahr mit dem Petrarca-Preis für europäische Literatur ausgezeichnet.

Tomas Venclova wurde 1937 in Klaipeda in Litauen geboren und lebt seit 1977 in den Vereinigten Staaten, wo er als Professor für slawische Literatur an der Yale University unterrichtete. Neben großen Studien zu Anna Achmatova und Aleksander Wat hat er ein umfangreiches lyrisches Werk veröffentlicht, das gerade in Westeuropa entdeckt wird. Zuletzt ist von Tomas Venclova in der Übersetzung von Claudia Sinnig und Durs Grünbein im Suhrkamp Verlag der Band Gespräch im Winter erschienen.

Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung geht außerdem an den in Frankfurt lebenden Schriftsteller Franz Mon. Das Preisgeld wird unter beiden Gewinnern aufgeteilt. Mit der diesjährigen Preisverleihung Mitte Juni in München geht der Petrarca-Preis, den Hubert Burda vor vierzig Jahren gestiftet hat, zu Ende.

Personen zur Newsmeldung