Ralf Rothmann erhält Gerty-Spies-Literaturpreis 2017

18.08.2017

Ralf Rothmann wurde mit dem Gerty-Spies-Literaturpreis 2017 ausgezeichnet. Die Ehrung wird jährlich von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert.

In der Begründung der Jury heißt es: »Rothmann spürt die existenziellen Ängste und Nöte seiner Protagonisten auf und beschreibt sie mit Empathie und Wärme, zuweilen mit einem Hauch Ironie. Seine Romane sind lebhaft, facettenreich und sicher durchkomponiert. Beim Schreiben nimmt er auch Naturmystik, Bibelzitate und Kitsch auf. Gleichzeitig gibt seine mitunter derbe Sprache Abstand und bewahrt seine Milieustudien davor, anbiedernd zu werden. Was ihn auszeichnet, ist die Fähigkeit, Erfahrungen der Wirklichkeit eindrucksvoll in Sprache zu übersetzen. Er sagte einmal: ›Ich erfinde nichts. Worüber ich schreibe, das habe ich irgendwie erfahren.‹«

Die Verleihung des Preises findet am Mittwoch, dem 29. November 2017, im Foyer des SWR-Funkhauses Mainz statt.

Im Suhrkamp Verlag erschien von Ralf Rothmann zuletzt Im Frühling sterben.