Raymond-Aron-Preis 2011

07.06.2011

Eva Moldenhauer erhält den »Raymond-Aron-Preis« 2011 der DVA-Stiftung für ihre Übersetzung des Werkes
Par delà nature et culture
von Philippe Descola. Das Werk wird unter dem Titel Jenseits von Natur und Kultur im Herbst im Suhrkamp Verlag auf Deutsch erscheinen.
Descola, französischer Anthroploge und Nachfolger von Claude Lévi-Strauss am Pariser Collège de France, analysiert in der Studie die traditionelle abendländische Trennung von Natur und Kultur.
Die Übersetzerin Eva Moldenhauer hat neben Romanen von Claude Simon und Jorge Semprún Werke von Claude Lévi-Strauss und Gilles Deleuze übertragen.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre für deutsch-französische Übersetzungen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften verliehen.
Die DVA-Stiftung, eine unselbständige Stiftung in der Robert Bosch Stiftung, widmet sich der Vertiefung des deutsch-französischen Dialogs in Geistes- und Sozialwissenschaften, Literatur und Theater.

Die Preisverleihung findet auf Einladung von Botschafter Maurice Gourdault-Montagne am 8. Juni 2011 in der Französischen Botschaft Berlin statt.