Thomas Köck erhält den Autorenpreis der österreichischen Theaterallianz

23.02.2016

Thomas Köck wird für seinen Stückentwurf Kudlich – eine anachronistische Bauernoper mit dem ersten Autorenpreis der Theaterallianz der freien österreichischen Bühnen ausgezeichnet. Der Preis ist mit 9.500 Euro dotiert sowie mit einer Uraufführung am Schauspielhaus Wien. Nach der Premiere tourt die Inszenierung außerdem durch die Mitgliedstheater der Allianz: Klagenfurter Ensemble, Theater KOSMOS Bregenz, Theater Phönix Linz, Schauspielhaus Salzburg und Theater am Lend in Graz.

In der Pressemitteilung heißt es:
»Mit ›Kudlich‹ ist Thomas Köck ein gleichermaßen komischer wie sprachlich virtuoser Parforceritt durch die Restaurationszeit gelungen, der über möglichen Parallelen zwischen unserer Gegenwart und den Jahren nach dem Wiener Kongress nachdenkt. Vor der Folie der Biographie des Bauernbefreiers Hans Kudlich verhandelt er humorvoll und poetisch Fragen nach Revolution, Widerstand und letztlich nach der Gestaltungskraft des Politischen.«

Personen zur Newsmeldung