Uraufführung: Christoph Nußbaumeder Das Wasser im Meer

06.05.2016

Standing Ovations für die Uraufführung des neuen Stücks von Christoph Nußbaumeder Das Wasser im Meer am 13. Mai in der Regie von Gerhard Willert am Landestheater Linz. Christoph Nußbaumeder entwirft in Das Wasser im Meer das abgründig amüsante Porträt einer Familie mit ganz unterschiedlichen Lebensentwürfen. Was als geselliges Familienwochenende auf dem Land angekündigt war, entgleitet zu einer emotional aufgeladenen Auseinandersetzung um den Begriff Heimat und um die eigene Herkunft, um die politische Haltung und um gesellschaftliches Außenseitertum.

»Aus der großen Heimatvertreibung nach 1945 und den gegenwärtigen Flüchtlingsströmen speist das Stück seinen Grundton. Vor diesem Hintergrund sind Täter und Opfer nicht eindeutig auszumachen, genauso wie die Antwort auf die Frage nach dem Ursprung von Gewalt und Missbrauch. (…) Hingehen, ansehen, unbedingt.« (nachrichten at, 17.5.2016)

»Christoph Nußbaumeder widmet sich nicht nur der Sehnsucht des einst heimatvertriebenen Familienoberhauptes, das zu Fuß nach Böhmen gehen will, um in Heimaterde begraben zu werden. Er verknüpft dies bedrückend mit der aktuellen Flüchtlingskrise. Schuldzuweisungen gibt es bei ihm nicht, aber Diskussionen um Herkunft, Heimat, Zugehörigkeit. Opfer oder Täter? Alles ist möglich.« (Neues Volksblatt, 17.5.2016)