Uraufführung: Konstantin Küspert europa verteidigen

13.10.2016

Konstantin Küsperts neues Stück europa verteidigen feierte am 9. Oktober seine Uraufführung am ETA Hoffmann Theater Bamberg in der Regie von Cilli Drexel.

Das Stück erweist sich »als überzeugende diskursive Aushandlung dessen, was Europa vermeintlich ausmacht: Was ist das Gemeinsame, die verbindende europäische Idee? Wovon reden wir, wenn wir von Europa sprechen? Vom Kontinent, der EU, der Historie, den verschiedenen Kulturen, gar von einer Utopie? (…) Mit müheloser Leichtigkeit changiert das Ensemble zwischen nonchalant vorgetragen, an das Agieren im Comic angelehnten Spielszenen und bitterer Ernsthaftigkeit ob der schwierigen, mitunter dramatischen Thematik. Denkgewohnheiten über Europa und etablierte Bilder werden dabei geschickt dekonstruiert.« (Fränkischen Tag, 11.10.2016)

»Als Truppe gelingt es den Schauspielern, das Tempo hochzuhalten und den Humor richtig zu setzen ohne die Weltlage zu sehr zu verulken. (…) Rasant gleitet die Erzählung durch die Zeiten und zeigt Bezüge zum Jetzt auf, ohne sie einzutrichtern.« (nachkritik.de, 10.10.2016)