Uraufführung: Sivan Ben Yishais Stück DIE GESCHICHTE VOM LEBEN UND STERBEN DES NEUEN JUPPI JA JEY JUDEN

06.11.2017

Sivan Ben Yishais neues Stück DIE GESCHICHTE VOM LEBEN UND STERBEN DES NEUEN JUPPI JA JEY JUDEN feierte am 2. November seine Uraufführung im Rahmen des Festivals Desintegration. Radikale Jüdische Kulturtage in der Regie von Sasha Marianna Salzmann am Maxim Gorki Theater.

»Sasha Marianna Salzmann, die hier das erste Mal inszeniert, verlässt sich ganz auf die Poesie von Yishais Sprache und auf die komödiantischen Fähigkeiten von Sesede Terziyan.« (nachtkritik, 2.11.2017)

»… virtuos spielt [Sesede Terziyan] zwischen Anbiederung und Ablehnung mit dem Voyeurismus des Publikums, schraubt sich in pentisileahafte Schilderungen blutrünstiger Sex- und Gewaltspiele mit blonden deutschen ›Bräutigamen‹ herein, dass einem beim Zuschauen das Herz aus dem Leib gerissen wird … DIE GESCHICHTE VOM LEBEN UND STERBEN DES NEUEN JUPPI JA JEY JUDEN heißt dieser abgründige Text für eine Schauspielerin.« (taz, 4.11.2017)