Uraufführung: Thomas Köck Isabelle H.

12.01.2016

Thomas Köcks Stück Isabelle H. geopfert wird immer – ausgezeichnet mit dem Else-Lasker-Schüler Preis – wurde am 7. Januar am Pfalztheater Kaiserslautern in der Regie von Ingo Putz uraufgeführt.
Auf unterschiedlichen Erzählebenen entwickelt Thomas Köck ein packendes, fast absurd erscheinendes Roadmovie. Sein Stück besticht durch sein Gespür für erschreckend aktuelle Themen, den hohen Grad an sprachlich-theatraler Gestaltungskraft und seinen schwarzen Humor.

Thomas Köck »spielt virtuos in seinem Stück die Klischees aus, mit denen Realitätsnähe vorgegaukelt wird (…) Köck dekuvriert die Stereotypen, macht ihr kurzatmiges Verfallsdatum bewusst.« (7.1.2016, nachtkritik.de)