Uraufführung von Kruso am Theater Magdeburg

28.09.2015

Lutz Seilers preisgekrönter Roman Kruso wurde am 25. September im Theater Magdeburg mit großem Erfolg uraufgeführt. Der Roman, ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2014, erzählt die Geschichte von Edgar Bendler, der nach einem tragischen Unglück aus seinem Leben fliehen will. Er wird Abwäscher auf Hiddensee, jener legendenumwogten Insel – die, wie es heißt, schon außerhalb der Zeit und »jenseits der Nachrichten« liegt – und lernt Kruso kennen. Eine schwierige, zärtliche Freundschaft beginnt. Geheimer Motor dieser Gemeinschaft ist Krusos Utopie, die verspricht, jeden Schiffbrüchigen des Landes und des Lebens in drei Nächten zu den Wurzeln der Freiheit zu führen.

»Die Magdeburger Schauspieldirektorin Cornelia Crombholz taucht die Zuschauer in Wechselbäder. Mal geht es sehr ernst zu mit dramatischer Musik. … Dann wieder wird es witzig, überdreht und äußerst temporeich.« »Das Publikum spendet langanhaltenden Applaus.« (N24, 26.09.2015)

Ganz im Sinne der Feierlichkeiten zu 25 Jahren Deutsche Einheit, folgen auf die Inszenierung am Theater Magdeburg vier weitere Theater mit einer Bearbeitung des Romans Kruso für die Bühne.
Die nächsten Premieren sind am 6. November im Theater Gera, gefolgt vom Hans Otto Theater Potsdam am 15. Januar und dem Theater Stralsund am 1. September.

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung