Valerie Fritsch, Heinz Helle und Clemens J. Setz nominiert für den Deutschen Buchpreis 2015

19.08.2015

Winters Garten von Valerie Fritsch, Die Stunde zwischen Frau und Gitarre von Clemens J. Setz sowie Eigentlich müssten wir tanzen von Heinz Helle stehen neben siebzehn weiteren Titeln auf der Longlist des diesjährigen Deutschen Buchpreises.
Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet die Stiftung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels jährlich die besten Roman-Neuerscheinung in deutscher Sprache aus. Am 16. September werden die sechs Finalisten bekannt gegeben. Der Deutsche Buchpreis wird jedes Jahr zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse (12. Oktober) im Kaisersaal des Frankfurter Römers verliehen und ist mit 25.000 Euro dotiert.

Videobeiträge zur Newsmeldung