WELT-Literaturpreis 2011

05.10.2011

Albert Ostermaier erhält den diesjährigen »WELT-Literaturpreis« für sein literarisches Gesamtwerk.

In der Begründung der Jury heißt es: »Wie nur wenige Schriftsteller seiner Generation ist Albert Ostermaier ein Dichter im vollen Sinne des Wortes. Gleichermaßen auf dem Gebiet des Dramas, der Lyrik und der Prosa zu Hause, zeugt sein Umgang mit Sprache von großer gestalterischer Kraft und Phantasie. Immer ist er authentisch, in seinen Themen und in seinem Stil emotional beglaubigt. Er hat sich einen unverwechselbaren Ton erschrieben, zuletzt in seinem Roman Schwarze Sonne scheine

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis erinnert an Willy Haas, den Gründer der »Literarischen Welt«. Er wird am 4. November 2011 im Rahmen eines Festaktes im Berliner Axel-Springer-Haus übergeben.