Wolfram Höll beim Heidelberger Stückemarkt und den Autorentheatertagen Berlin

07.04.2014

Auf die Nominierung von Wolfram Hölls Stück Und dann in der Inszenierung von Claudia Bauer (Schauspiel Leipzig) für den Mülheimer Dramatikerpreis, folgt nun die Einladung der Inszenierung zum Heidelberger Stückemarkt (25. April – 4. Mai 2014) und den Autorentheatertagen im Deutschen Theater in Berlin (5. – 14. Juni 2014). Und dann erzählt, sprachlich beeindruckend, eine Verlustgeschichte in der Nachwendezeit in einer ostdeutschen Stadt und hat bereits mehrere Preise erhalten. Das Stück wurde kurz nach seiner Uraufführung auch am Deutschen Nationaltheater Weimar inszeniert (Regie: Nina Mattenklotz). Pressestimmen zu beiden Inszenierungen und Informationen zum Dramatiker Wolfram Höll finden Sie hier.

.