Zum Kinostart der Jane-Austen-Verfilmung »Love and Friendship«

03.11.2016

Ab 29. Dezember läuft die Verfilmung von Jane Austens Roman Lady Susan unter dem Titel Love and Friendship im Kino. Regie führte Whit Stillman, in den Hauptrollen sind Kate Beckinsal, Chloe Sevigny, Stephen Fry und Tom Bennett zu sehen.

Lady Susan, Jane Austens erster Roman, wurde erst posthum veröffentlicht. Noch viel scharfzüngiger als in ihren großen Romanen, aber ebenso amüsant, erzählt die beliebte Autorin von der attraktiven Lady Susan, die für Aufregung in der Gesellschaft sorgt: Frisch verwitwet, weiß sie ihre Reize nur zu gut einzusetzen und kokettiert bereits wieder mit ihren Verehrern. Gerüchte über angebliche Affären machen die Runde. Um den Gerede zu entgehen, zieht sie sich auf das Anwesen ihres Bruders zurück. Dort kann sie ihren Plan in Ruhe weiterverfolgen: einen neuen wohlhabenden Ehemann zu finden. Objekt ihrer Begierde ist der adrette Reginald DeCourcy, der jüngere Bruder ihrer Schwägerin. Es werden fleißig Intrigen gesponnen, um unliebsame Konkurrentinnen aus dem Feld zu schlagen. Doch als eines Tages ihre Tochter Frederica auftaucht, geraten Lady Susans Pläne in Gefahr. Hatte sie für die Tochter doch den reichen, recht einfältigen Sir James Martin auserwählt, was der allerdings überhaupt nicht passt …

 

 

Rechtzeitig zum Filmstart wird Lady Susan in der Reihe insel taschenbuch neu aufgelegt und am 12.12.2016 erscheinen.

Videobeiträge zur Newsmeldung

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung

 

Reihen zur Newsmeldung