Zum Tod von Odo Marquard

13.05.2015

Der Philosoph Odo Marquard ist am 9. Mai 2015 im Alter von 87 Jahren in Gießen gestorben.

Prof. Marquard veröffentlichte zahlreiche Schriften, unter anderem sein Werk Schwierigkeiten mit der Geschichtsphilosophie. Er zählt zu den meistübersetzten deutschen Philosophen der Gegenwart. So wurde er in den Medien auch als »Literat unter den Philosophen« oder »Meister der kleinen Formen« bezeichnet.

Odo Marquard wurde 1928 in Stolp geboren. Er kam nach seiner Promotion in Freiburg und Habilitation in Münster im Jahr 1965 er als ordentlicher Professor für Philosophie an die Justus-Liebig-Universität Gießen. Er war Dekan der damaligen Philosophischen Fakultät und Gründungssprecher des Zentrums für Philosophie sowie Mitglied in zahlreichen Gremien und Institutionen.

1985 bis 1987 war er Präsident der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland, der heutigen Deutschen Gesellschaft für Philosophie. Neben der Ehrendoktorwürde der Universität Jena erhielt Marquard zahlreiche Literaturpreise und Verdienstorden.

Personen zur Newsmeldung