Zum 30. Todestag von Michel Foucault

25.06.2014

Am 25. Juni 1984 ist der große französische Philosoph und Erforscher der Geschichte der Denksysteme Michel Foucault gestorben. Wie kaum ein anderer Denker des 20. Jahrhunderts hat er mit seinen Methoden und Begriffen auf eine Vielzahl von Geistes- und Sozialwissenschaften gewirkt. Gilles Deleuze hat über ihn gesagt: »Foucault hat das Schreiben nie als Ziel oder als Selbstzweck aufgefasst. Gerade das macht ihn zu einem großen Schriftsteller.«

Am 30. Juni erscheint Foucaults Die Regierung der Lebenden – Vorlesungen am Collège de France 1979-1980 im Suhrkamp Verlag.