Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird;
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke

 

Das Weihnachtsfest als Symbol immer wieder erneuerter Hoffnungen, erlebt und beschrieben auf mal besinnliche, mal satirische Weise - in Legenden und Märchen, Erzählungen, Gedichten und Liedern. Versinken Sie in den schönsten Weihnachtstexten von Robert Walser, Hermann Hesse, Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz, Marie Luise Kaschnitz und vielen anderen.

Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit!