Stanislaw Lem

»Komet Lem. Literatur – Technik – Philosophie – Polen«
Der polnische Science-Fiction-Autor und Technikphilosoph Stanisław Lem (1921-2006) gilt als einer der großen Zukunftsdenker der Gegenwart. Wie ein Komet brach der visionäre Skeptiker durch ein zukunftsbegeistertes Jahrhundert. Seine Bücher und Gedanken haben bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt: Der Klassiker Solaris beschäftigt sich mit den Grenzen der Kommunikation. In seinen Erzählungen Kyberiade übt er Technikkritik. In der Summa technologiae lotet er die Grenzen technischer Machbarkeit aus.
Das Festival »Komet Lem« nähert sich dem Autor in verschiedenen Formaten: Wissenschaft, Film, Literatur, Musik, Theater, Ausstellung. Es möchte Stanisław Lem neu lesen, Brücken zwischen Wissenschaft und Publikum schlagen und in der Region Südhessen – einem Clusterstandort technischer Forschung und europäischer Raumfahrt – wie auch überregional neues Licht auf einen faszinierenden Autor werfen.

Ausführliche Informationen zu Programm und Veranstaltungsorten online

Darmstadt
Alexandra – die letzte Zarin

Gunna Wendt liest aus ihrem Buch Alexandra - die letzte Zarin

Schloss Mainau
Roter Salon

78465 Insel Mainau
Vom Zarenpalast zu Coco Chanel

Gunna Wendt liest aus ihrem Buch Vom Zarenpalast zu Coco Chanel - Maria Pawlowna Romanowa

Schloss Mainau
Roter Salon

78465 Insel Mainau
Alexandra – die letzte Zarin

Gunna Wendt liest aus ihrem Buch Alexandra - die letzte Zarin

Schloss Mainau
Roter Salon

78465 Insel Mainau
Die Geschichte des verlorenen Kindes

Markus Schneider und Claudia Werning lesen aus Elena Ferrantes Neapolitanischer Saga, 1-4

Buchhandlung Taube

Marktstr. 2
71672 Marbach am Neckar

Besuchen Sie unser Veranstaltungs-Archiv: