Steffen Mau: Lütten Klein - Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft

 

Platz 1 der Sachbuch-Bestenliste
Steffen Mau: Lütten Klein - Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft

Steffen Mau wächst in den siebziger Jahren im Rostocker Neubauviertel Lütten Klein auf. Als die Mauer fällt, ist er bei der NVA, nach der Wende studiert er, wird schließlich Professor. Währenddessen kämpft seine Heimat mit den Schattenseiten der Wiedervereinigung. 30 Jahre nach 1989 zieht Mau mit dem ebenso scharfen wie empathischen Blick eines Lütten Kleiner Soziologen Bilanz.

Weitere Informationen zum Buch »

David Van Reybrouck: Oden

 

David Van Reybrouck: Oden

Offen und neugierig auf das Leben in all seinen Erscheinungsformen zeigt David Van Reybrouck in »Oden« seine sinnliche, verletzliche, dichterische Seite. Er tritt auf als Abenteurer, Liebhaber, Freund, als engagierter Europäer und Streiter für Demokratie, Solidarität und Menschlichkeit. Und als leidenschaftlicher Bewunderer und genauer Beobachter. Nicht nur in der Van-Reybrouck-Gemeinde sind diese Oden Kult.

Weitere Informationen zum Buch »

Martyna Bunda: Das Glück der kalten Jahre

 

Martyna Bunda: Das Glück der kalten Jahre

Martyna Bunda beherrscht die Kunst, uns die Dinge mit den Augen der Figuren sehen zu lassen. In ihrem aufsehenerregenden Debüt gelingt es ihr, eine weibliche Familiensaga zu erzählen, deren Größe aus dem vermeintlich Kleinen und Alltäglichen erwächst. Naturgemäß kommt die Weltgeschichte nur in Nebensätzen vor, während das Wiedererwachen eingefrorener Gefühle in unvergesslichen Szenen festgehalten ist.

Weitere Informationen zum Buch »

Simone Buchholz: Hotel Cartagena

 

Simone Buchholz: Hotel Cartagena

Eine unterkühlte Hotelbar am Hamburger Hafen. Unten an den Docks glitzern die Lichter, oben sind die Tische eher dünn besetzt. Plötzlich gehen die Türen auf, zwölf schwerbewaffnete Männer kapern die Bar, nehmen Gäste und Personal in Geiselhaft. Mittendrin: Chastity Riley, die sich eigentlich auf ein schmerzhaftes Wiedersehen mit alten Freunden eingestellt hatte, jetzt aber gemeinsam mit allen anderen Geiseln lernen muss, dass es Verletzungen gibt, die sich einfach nicht mehr reparieren lassen.

Weitere Informationen zum Buch »

Karl Heinz Bohrer: Mit Dolchen sprechen - Der literarische Hass-Effekt

 

Karl Heinz Bohrer: Mit Dolchen sprechen - Der literarische Hass-Effekt

Karl Heinz Bohrer geht es in seiner Studie in zwölf Kapiteln um den Hass als literarischen Ausdruckswert und um die Rolle des Hasses als ein Medium exzessiv gesteigerter Poesie. Dabei zeigt sich eine privilegierte Rolle von Charakteren des Hasses und ihres Ausdrucksvermögens in der Literatur, an deren Vorbild sich die Expressivität literarischer Sprache selbst entwickelt. Bohrers Studien führen vom Beginn der Neuzeit, von Shakespeare über Milton, Kleist, Strindberg und Céline bis in die Gegenwart.

Weitere Informationen zum Buch »

Krimis & Thriller
 
Lieblingsorte
 
Insel-Bücherei

Adam Brookes: Der chinesische VerräterAlan Carter: Marlborough ManAndreas Pflüger: Geblendet

 
 
Lieblinsorte: MünchenLieblingsorte: FlorenzLieblingsorte: Berlin  
 
Reineke FuchsGerhard Meier: Ob die Granatbäume blühen Silke Trojahn, Andreas Wittenberg: Die Prinzessinnenbibliothek

 

 
Deutsche Krimi-Erstausgaben und hervorragend übersetzte Originalausgaben – Nervenkitzel, Spannung, Gänsehaut. Lesen Sie Monat für Monat einen neuen Kriminalroman.   Unsere Lieblingsorte – Reise-, Geschenk- und Lesebücher, die viele Überraschungen bereithalten und zum Neuentdecken der schönsten Städte einladen!   In der Insel-Bücherei erscheinen bekannte und unbekanntere Werke namhafter Autoren der Weltliteratur, hochwertig ausgestattet, mit farbigem Überzugspapier.
Zu Krimis & Thriller »   Alle Lieblingsorte »   Zur Insel-Bücherei »

 

Veranstaltungen

Mein Weimar

Im Rahmen der »Matinee am Sonntag«
Peter Gülke stellt sein Buch Mein Weimar vor

 

Brencher Buchhandlung

Wilhelmshöhe 273
34131 Kassel
Lutz Raphael

Im Rahmen des »Streitraums« zum Thema »Der Abschied vom Malocher«
Lutz Raphael im Gespräch mit Carolin Emcke

Schaubühne am Lehniner Platz

Kurfürstendamm 153
10709 Berlin
Felix Bohr

Im Rahmen des »28. Göttinger Literaturherbst«
Im Rahmen der Reihe »Science & Arts«
Felix Bohr im Gespräch mit Filmemacher Andreas Christoph Schmidt über Zeitzeugenschaft, Vergangenheitsbewältigung und die Kontinuitäten gehen, die das Wesen der Bundesrepublik mitgeprägt haben
Moderation: Annelie Ramsbrock (Universität Göttingen / ZZF Potsdam).

Eine Kooperation mit der Georg-August-Universität Göttingen

Alte Mensa

Wilhelmsplatz 3
37073 Göttingen
Die Grenze

Im Rahmen des Festivals »Die Norweger in Franken«
Erika Fatland spricht über ihr Buch Die Grenze - Eine Reise rund um Russland

Buchhandlung Bücherwurm

Waldluststraße 78
90480 Nürnberg
Goethes Orte in Weimar

Annette Seemann präsentiert ihr neues Buch Goethes Orte in Weimar

Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Studienzentrum

Platz der Demokratie 4
99423 Weimar
Das Kleid meiner Mutter

Anna Katharina Hahn liest aus Das Kleid meiner Mutter
Moderation: Roland Häcker und Dr. Gerhard Vogt

Chorherrenhaus Sindelfingen

Stiftstraße 2/1
71063 Sindelfingen
Das Glück der kalten Jahre

Berliner Buchpremiere
Martyna Bunda liest aus Das Glück der kalten Jahre
Moderation: Matthias Nawrat
In deutscher und polnischer Sprache, mit Simultanübersetzung von Tomasz Olszówka 

Eine Veranstaltung des Literaturhaus Berlin in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag 

 

Literaturhaus Berlin

Fasanenstr. 23
10719 Berlin
Hotel Cartagena

Simone Buchholz liest aus Hotel Cartagena
Ehrengast: Dragoslav Stepanovic

Eintracht Frankfurt Museum Commerzbank-Arena/Haupttribüne

Mörfelder Landstr. 362
60528 Frankfurt a.M.
Juri Andruchowytsch

Im Rahmen des 5. Deutsch-Ukrainischen Schriftstellertreffens »Paperbridge. Eine Brücke aus Papier«
Juri Andruchowytsch und die Musiker der polnischen Band Karbido spielen aus ihrem gemeinsamen Album »Litographien«. Als Textgrundlage dient der Zyklus Stanislau von Juri Andruchowytsch

Muffatcafé

Zellstraße 4
81667 München
 

Im Rahmen des 5. Deutsch-Ukrainischen Schriftstellertreffens »Paperbridge. Eine Brücke aus Papier«
Juri Andruchowytsch, Esther Kinsky, Marion Poschmann, Serhij Zhadan u.a. lesen im Rahmen der »Ukrainisch-Deutschen Lyriknacht«
Moderation: Chrystyna Nazarkewytsch, Jurko Prochasko und Verena Nolte

Lyrik Kabinett

Amalienstr. 83
80799 München
Die Kriegsverbrecherlobby

Im Begleitprogramm der Sonderausstellung »Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute«
Felix Bohr präsentiert sein Buch Die Kriegsverbrecherlobby

Erinnerungsort Topf & Söhne

Sorbenweg 7
99099 Erfurt
Die Überwindung der Schwerkraft

Heinz Helle liest aus Die Überwindung der Schwerkraft

Eine Veranstaltung des »Deutsch Club«

Bibliothèque publique et universitaire
Salle Rott

Place Numa-Droz 3
2000 Neuchâtel
Gegen Morgen

Deniz Utlu liest aus seinem Roman Gegen Morgen
Moderation: José F. A. Oliver

In Zusammenarbeit mit der Akademie Schloss Solitude

Literaturhaus Stuttgart

Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Schöner als überall

Im Rahmen des Literaturfestivals »Leipziger Literarischer Herbst« und im Rahmen der Veranstaltung »Beste erste Bücher. Sechs ausgewählte Romandebüts«
Kristin Höller liest aus Schöner als Überall
Es lesen außerdem Lene Albrecht, Berit Glanz, Tom Müller, Désirée Opela und Nadine Schneider
Moderation: Jörn Dege

Ost-Passage Theater
Konradstraße 27
04315 Leipzig
Die Grenze

Berliner Buchpremiere
Im Rahmen der Henrik-Steffens-Gastvorlesung der Humboldt-Universität
Erika Fatland spricht über ihr Buch Die Grenze
Einführung: Professor Dr. Marie-Theres Federhofer
Mit Unterstützung von NORLA

 

Georg Büchner Buchladen

Wörther Straße 16
10405 Berlin

Nachrichten