Annie Ernaux

Annie Ernaux
© Olivier Roller

Annie Ernaux, geboren 1940, bezeichnet sich als »Ethnologin ihrer selbst«. Sie ist eine der bedeutendsten französischsprachigen Schriftstellerinnen unserer Zeit, ihre zwanzig Bücher sind von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeiert worden.

Preise

Deutscher Hörbuchpreis 2020

30.01.2020

Das DAV-Hörspiel Die Jahre von Annie Ernaux wird mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2020 in der Kategorie »Bestes Hörspiel« ausgezeichnet. Gelesen von den vier Schauspielerinnen Constanze Becker, Corinna Harfourch, Nicole Heesters und Birte Schnöink seien es »... die einzigartigen Stimmen des Ensembles, die kollektive Erinnerungen verlebendigen«, so die Jury. Bereits im vergangenen Jahr bekam Nicole Heesters für ihre Rolle den Deutschen Hörspielpreis in der Kategorie »Beste schauspielerische Leistung«.

Prix de l’Académie de Berlin 2019

07.10.2019

Annie Ernaux erhält den mit 5.000 Euro dotierten Prix de l’Académie de Berlin. Die Auszeichnung wird jährlich an Personen, Institutionen oder Projekte vergeben, die auf außergewöhnliche Art und Weise zur Belebung und Vertiefung der Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich beitragen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem Eva Moldenhauer, Tomi Ungerer und Etienne François.

Hörbuch des Jahres 2019

26.09.2019

Das DAV-Hörspiel Die Jahre von Annie Ernaux wurde von der hr2-Hörbuchbestenliste zum Hörbuch des Jahres 2019 gewählt. Es sei die »anspruchsvollste, stimmigste Hörproduktion des Jahres 2019«, erklärt die Jury in ihrer Begründung. Die Regisseurin Luise Vogt inszeniert »ein hochrhythmisches Geflecht von vier weiblichen Stimmen, die sich permanent überlagern«, heißt es weiter. Die unterschiedlichen Generationen werden im Hörspiel von den vier grandiosen Schauspielerinnen Constanze Becker, Corinna Harfourch, Nicole Heesters und Birte Schnöink verkörpert.

Prix Formentor 2019

08.05.2019

Annie Ernaux wird mit dem Prix Formentor ausgezeichnet. Die Jury bezeichnet Ernaux’ Werk als »schonungslos aufrichtige Selbstbefragung, mit der sie bis in die intimsten Winkel ihrer selbst vordringt.« Ihr Stil reflektiere »die Unübersichtlichkeit, die Gebrochenheiten zeitgenössischen Lebens«. Der Preis, der seinen Namen von der spanischen Halbinsel Formentor hat, ist mit 50.000 Euro dotiert. Nach einer langen Pause wird er seit 2011 wieder jährlich vergeben.

Man Booker International Prize (Shortlist) 2019

13.03.2019

Annie Ernaux steht mit der englischen Übersetzung ihres Buches Die Jahre auf der Longlist des Man Booker International Prize 2019. Übersetzt wurde der französischsprachige Text von Alison Strayer. Der Preis ist mit 50.000 Pfund dotiert, die bei Gewinn zwischen Autorin und Übersetzerin aufgeteilt werden, und wird jährlich an ein fremdsprachiges, ins Englische übertragenes und in Großbritannien veröffentlichtes Buch vergeben.

Premio Hemingway per la letteratura 2018
Premio Strega Europeo 2016
Prix des lecteurs du Télégramme 2009
Prix de la langue française 2008
Prix François Mauriac de l'Académie Française 2008
Prix Marguerite Duras 2008
Prix Marguerite-Yourcenar 2008
Prix Renaudot 1984