Daniel Kehlmann

Daniel Kehlmann
© Renate von Mangoldt

Daniel Kehlmann wurde 1975 in München geboren. Er lebt in Wien, studierte dort Philosophie und Literaturwissenschaft und arbeitet zur Zeit an seiner Promotion. International bekannt wurde er mit seinem Roman Ich und Kaminski, der 2003 im Suhrkamp Verlag erschienen ist. Kehlmann wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2008 erhielt er den Thomas Mann-Preis der Stadt Lübeck und den Per Olof Enquist-Preis.

Preise

Frank-Schirrmacher-Preis 2018
Friedrich-Hölderlin-Preis 2018

Daniel Kehlmann erhält den Friedrich-Höderlin-Preis 2018. Als allgemeiner Literaturpreis für hervorragende Leistungen ist der Preis mit 20.000 Euro dotiert und wird jährlich von der Stadt Bad Homburg v.d. Höhe (Stiftung Cläre Janssen) vergeben.

Per Olof Enquist-Preis 2008
Thomas Mann-Preis 2008
Grand Prix du Livre des dirigeants 2007
WELT-Literaturpreis 2007
Heimito von Dorer-Preis 2006
Kleist-Preis 2006
Preis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2006
Candide-Preis 2005
Stipendium des LCB 2000
Förderpreis des Kulturkreises beim BDI 1998