Karsten Flohr

Karsten Flohr wurde 1950 in Hamburg geboren. Nach einer Ausbildung beim Hamburger Abendblatt und zehn Jahren als Tageszeitungsredakteur arbeitete er bei verschiedenen Zeitschriften, u.a. bei »Petra« und »Brigitte«, sowie als Chefredakteur von »Vital«, »TV Today« und »Woman«. Seit 2005 schreibt er als Wissenschaftsjournalist. Karsten Flohr ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Hamburg. Zeiten der Hoffnung ist sein erster Roman.

Zuletzt erschienen

Kommentare

Hallo Karsten,

ich habe Dein Buch in meiner Clubzeitschrift entdeckt, war sehr überrascht ( schreibe seit einem Jahr auch eins!) und werde mir Dein Erstlingswerk zu Weihnachten wünschen! Hört sich interessant an, bestimmt mit vielen Recherchen etc. verbunden (so toll bin ich nicht!!).
Ich habe hier ein Gedicht (ohne Recherchen!) von einem gemeinsamen Freund - Bebe Ionson:

Auf einem geschmirgelten Pont
sitzt ein wubbelliger Frosch
und - trummelditaa-sonnt sich
ein feiner kleiner
triddllidaina
Frosch (knooschsch!!)
Der Leser soll erkennen:
der Frosch bei allem Spaß -
er könnte doch (naja:) verbrennen...
und sich GRÄMEN!

Und das wünscht Dir dieser Freund Dir natürlich nicht, dass Du Dich verbrennst und Dich grämst......, sondern genau das Gegenteil (wie Du weißt)! Und ich Dir auch!!!!! Toi, toi, toi !!!

VIel Erfolg!
BIrgit
Birgit Wünning, 24.11.2012

Kommentieren

Weitere Informationen

Druckversion (PDF)