Marieke Lucas Rijneveld

Marieke Lucas Rijneveld
© Jouk Oosterhof/Lumen Photo

Marieke Lucas Rijneveld, 1991 in Nord-Brabant geboren, gilt als eine der wichtigsten jungen niederländischen Stimmen. 2015 veröffentlichte sie ihren preisgekrönten Lyrikband Kalfsvlies. Was man sät ist ihr Debütroman und hat in den Niederlanden für Furore gesorgt. 2019 erschien ihr zweiter Lyrikband Fantoommerrie. Rijneveld lebt in Utrecht und arbeitet nebenher auf einem Bauernhof.

Preise

International Booker Prize 2020

26.08.2020

Marieke Lucas Rijneveld wird für die englische Übersetzung ihres Romans Was man sät mit dem International Booker Prize 2020 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 50.000 Pfund dotiert und wird zwischen Rijneveld und ihrer britischen Übersetzerin Michele Hutchison aufgeteilt. Er wird jährlich an ein fremdsprachiges, ins Englische übertragenes und in Großbritannien veröffentlichtes Buch (Roman oder Kurzgeschichtenband) vergeben.

ANV Debutantenprijs 2019

01.01.2019

Marieke Lucas Rijneveld erhält für ihren Roman Was man sät den mit 3000 Euro dotierten ANV Debutantenprijs. Der Preis wurde von 1995 bis 2019 jährlich an ein oder zwei niederländische Debütantinnen und Debütanten vergeben.