Melanie Walz

Melanie Walz, geboren 1953 in Essen, wurde 1999 mit dem Zuger Übersetzer-Stipendium und 2001 mit dem Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Preis ausgezeichnet. Sie hat u. a. Lily Brett, A. S. Byatt, John Cowper-Powis, Charles Dickens, Lawrence Norfolk und Marcel Proust übersetzt.

Zuletzt erschienen

Pressestimmen

»Melanie Walz hat jetzt eine weitere Übertragung ins Deutsche hinzugefügt, die sich nicht nur für ein Wiederlesen empfiehlt, sondern ein Neulesen ermöglicht«

Uta Trinks, Freie Presse

»Erstaunlich, welche Modernität Jane Eyres Geschichte ausstrahlt und wie es Brontë glückt, aus ihrer Hauptfigur keine Salonheidin, sondern eine reflektierte Frau zu machen, die für ihre Sache – und die ihrer Geschlechtsgenossinnen – zu kämpfen versteht.«

Rainer Moritz, chrismon 6/2016

Nachrichten

Kommentieren