Nina Bußmann

Nina Bußmann
© Heike Steinweg

Nina Bußmann, geboren 1980 in Frankfurt am Main, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie in Berlin und Warschau und lebt heute in Berlin. Für ihre Romane erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, zuletzt den Robert Gernhardt Preis 2019.

Preise

Robert Gernhardt Preis 2019

01.07.2019

Nina Bußmann erhält den Robert Gernhardt Preis 2019 für ihr Romanprojekt Dickicht. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro dotiert und wird vom Land Hessen und der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) ausgelobt.

Aufenthaltsstipendium im Deutschen Haus der NYU 2019

11.09.2018

Nina Bußmann erhält ein zehnwöchiges Aufenthaltsstipendium im Deutschen Haus der New York University, vergeben von der Jury des Deutschen Literaturfonds. Eine Wohnung wird für die Zeit des Aufenthalts vom Deutschen Haus der New York University zur Verfügung gestellt, während der Literaturfonds die Mittel für die Reise und den Aufenthalt bereitstellt.

Esslinger Bahnwärter-Stipendium 2018

11.09.2018

Nina Bußmann hat das Esslinger-Bahnwärter-Stipendium im Bereich Literatur erhalten, das alle zwei Jahre vergeben wird. Das Stipendium ist mit 6.000 Euro dotiert und beinhaltet für seine Laufzeit außerdem die Bereitstellung einer Wohnung in Esslingen am Neckar. Es soll nicht nur eine finanzielle Unterstützung darstellen, sondern auch die Bekanntheit der ausgezeichneten Autorinnen und Autoren fördern.

3sat-Preis 2011

10.07.2011

Der 3Sat-Preis wird jährlich im Rahmen des Ingeborg-Bachmann-Preises verliehen.