Thomas Bauer

Thomas Bauer
© Julia Holtkötter

Thomas Bauer, geboren 1961, seit 2000 Professor für Islamwissenschaft und Arabistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seit 2007 Vorstandsmitglied im Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Universität Münster. 2002-2006 Direktor des »Centrums für Religiöse Studien« der Universität Münster. 2006-2007 Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin. Forschungsschwerpunkte: Kultur- und Mentalitätsgeschichte der arabisch-islamischen Welt, klassische arabische Literatur.

Preise

Wilhelm-Leibniz-Preis 2013

06.12.2012

Thomas Bauer erhält den Wilhelm-Leibniz-Preis 2013. Die Auszeichnung wird seit 1986 jährlich an herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben und gilt als bedeutendster deutscher Forschungsförderpreis. Über einen Zeitraum von sieben Jahren werden den Preisträgerinnen und Preisträgern Fördermittel in Höhe von 2,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Ihre Entscheidung für Thomas Bauer begründet die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) wie folgt: »Das außerordentlich hohe Niveau der wissenschaftlichen Forschung und Publikation von Thomas Bauer und die große Ausstrahlung seines Werkes nicht nur in der deutschsprachigen und internationalen Fachwissenschaft, sondern auch weit hinaus weisen ihn als einen Wissenschaftler von höchstem Rang aus.

 

NDR Kultur Sachbuchpreis (Shortlist) 2011

Thomas Bauer steht mit seinem Buch Die Kultur der Ambiguität auf der Shortlist des NDR Kultur Sachbuchpreises. Mit der Auszeichnung werden herausragende Autorenleistungen, die gesellschaftlich und wissenschaftlich relevante Themen für ein allgemeines Publikum verständlich machen, prämiert.