Thomas Kling

Thomas Kling
© Ute Langanky

Thomas Kling, geboren 1957 in Bingen, lebte in Düsseldorf, Wien, Finnland, Köln und seit 1995 auf der ehemaligen Raketenstation/Stiftung Insel Hombroich, wo sich heute sein literarischer Nachlaß im Thomas Kling Archiv befindet. Er starb am 1. April 2005.

Zuletzt erschienen

Videobeiträge

Kommentare

"es tut mir leid: gedicht ist nun einmal: schädelmagie."

Heute wäre er 55 geworden.
Wir sollten Thomas Kling nicht vergessen.
Cara, 05.06.2012

Kommentieren