Hg.: Ingrid Gilcher-Holtey
1968 - Vom Ereignis zum Mythos

Herausgegeben von Ingrid Gilcher-Holtey
Leseprobe » Bestellen »


D: 16,00 € *
A: 16,50 €
CH: 23,50 sFr

Erschienen: 17.03.2008
edition suhrkamp 2534, Taschenbuch, 414 Seiten
ISBN: 978-3-518-12534-2

Inhalt Inhaltsverzeichnis

1968 als »Ernstfall der Globalisierung« – genau diesem Aspekt widmet sich der von Ingrid Gilcher-Holtey herausgegebene Band. Internationale Experten aus Philosophie, Geschichts- und Politikwissenschaft untersuchen die Protestbewegungen, die in den westlichen Industriegesellschaften Ende der sechziger Jahre kulminierten. Wie kam es dazu? Welche ideologischen Familienähnlichkeiten verbanden rebellierende Studenten in Deutschland, Italien, den USA und anderswo? Und nicht zuletzt: Welche Rolle spielten die Medien bei der Genese und Inszenierung des Mythos »1968«?

Kommentieren