Tuvia Tenenbom
Allein unter Juden - Eine Entdeckungsreise durch Israel

Mit Fotos von Florian Krauss, Jan Sulzer und Isi Tenenbom. Aus dem amerikanischen Englisch von Michael Adrian
Leseprobe » Bestellen »


D: 10,00 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 11.07.2016
suhrkamp taschenbuch 4684, Taschenbuch, 473 Seiten
ISBN: 978-3-518-46684-1
Auch als eBook erhältlich

Spiegel Bestseller Paperback

 

Inhalt

2013 hat sich Bestsellerautor Tuvia Tenenbom (Allein unter Deutschen) auf Entdeckungsreise durch Israel begeben. Dreißig Jahre nachdem er seine Heimat in Richtung USA verlassen hat, kehrte er, der Sohn eines Rabbiners, zurück, um sich ein eigenes Bild davon zu machen, wie sich die kulturelle und politische Identität Israels verändert hat.
Dafür ist er kreuz und quer durchs Land gereist: vom Gazastreifen bis zu den Golanhöhen, von Eilat bis zu den Hisbollah-Stellungen im Norden. Und schon bald erkennt er, dass man, um dieses Land wirklich zu verstehen, mit allen sprechen muss: mit Ultraorthodoxen und Atheisten, mit Fundamentalisten jeglicher Couleur, mit Kibbuzniks und Siedlern, Rabbis und Imamen, mit Mystikern und Intellektuellen, Militärs und Geheimagenten, mit israelischen Prominenten und palästinensischen Politikern, mit Journalisten und NGO-Aktivisten u.v.m.
Das Ergebnis dieser nicht immer ganz konfliktfrei verlaufenen Begegnungen ist eine ebenso unterhaltsame wie erhellende Erkundung eines Landes der Extreme, wie man sie so noch nie gelesen hat.

»Wer wirklich etwas über Israel erfahren will, dem sei dieses Buch dringend empfohlen.« MDR

Alle Kommentare

»Ein äusserst gebildeter und furchtloser Mensch ohne Dünkel und mit viel Gefühl lässt sich nicht mit Phrasen abspeisen und hakt solange nach, bis die Gesprächs-Partner ihr Herz öffnen ... Das kann nur jemand, der mit den Betroffenen in deren Sprache reden kann. Dieses Buch öffnet einem die Augen ... Die ganze Tragik in Israel wird aber mit so viel Witz und Humor dargestellt, dass einem doch immer noch ein Lächeln bleibt, auch wenn es um sehr ernste Dinge geht. Vielen Dank Herr Tenenbom!«
Peter Kramer, 06.05.2015
Danke für diesen wahrhaftigen und schonungslosen Bericht! Danke für den Mut, dieses und das Buch über die Deutschen von Tuvia zu verlegen! Danke für die Wahrheit in Zeiten, wo immer mehr Lügen über Israel verbreitet werden!
Leistner Elisabeth, 15.12.2014
Scheinbar in einem tagesaktuellen Konflikt angesiedelt, beschreibt diese Mischung aus Schelmenroman und Reisebeschreibung die Vielschichtigkeiten menschlichen Wahnsinns in einer Weise, die das Gelächter von Jonathan Swift mit der Hoffnungslosigkeit von Dantes Inferno verbindet.
Dieses Buch wird überdauern.
Patrick O'Beirne, 14.12.2014
»Ein Meisterwerk – als wäre man selbst dabei gewesen! Viel erhofft, bedeutend mehr erhalten! ... Es ist meiner Meinung nach die beste und bedeutendste Reportage über das aktuelle Geschehen in dem Land zwischen Mittelmeer und Jordan ... Seine Erzählungen sind spannend und interessant, die Zeit beim Lesen vergeht wie im Flug.«
Jens Gläßer, 02.12.2014
»... Insgesamt ein großartiges Buch, das - genau genommen - die Welt der Europäer aus den Angeln hebt - zumindest was die Frage Israel angeht. ... Vielen Dank für dieses Buch.«
Eva Mieslinger, 22.11.2014

Kommentieren