Zhao Tingyang
Alles unter dem Himmel - Vergangenheit und Zukunft der Weltordnung

Aus dem Chinesischen von Michael Kahn-Ackermann
Leseprobe » Bestellen »


D: 22,00 €
A: 22,70 €
CH: 31,50 sFr

NEU
Erschienen: 20.01.2020
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2282, Taschenbuch, 266 Seiten
ISBN: 978-3-518-29882-4
Auch als eBook erhältlich

SPIEGEL-Bestseller
Bestseller in Focus, Stern und Börsenblatt

Inhalt

Zhao Tingyang gilt als einer der bedeutendsten chinesischen Philosophen der Gegenwart. Mit diesem Hauptwerk liegen nun seine Überlegungen zu einer neuen politischen Weltordnung erstmals in deutscher Übersetzung vor. Sie basieren auf dem alten chinesischen Prinzip des tianxia – der Inklusion aller unter einem Himmel. In Auseinandersetzung mit okzidentalen Theorien des Staates und des Friedens von Hobbes über Kant bis Habermas sowie unter Rückgriff auf die Geschichtswissenschaft, die Ökonomie und die Spieltheorie eröffnet uns Zhao einen höchst originellen Blick auf die Konzeption der Universalität. Ein wegweisendes Buch, auch um Chinas aktuelles weltpolitisches Denken zu verstehen.

Im Original erschienen unter dem Titel Tianxia. A Possible World of All-under-heaven System (Citic Press Group).

Pressestimmen

»[Es wäre] zu einfach, Zhao Tingyang als einen KP-Philosophen abzutun, der nur in Worte fasst, was die Parteiführung denkt oder gern denken ließe. Dafür ist er zu klug, zu belesen und zu kritisch.«

Bernhard Zand, Der Spiegel 8/2020

»Zhao Tingyang ist einer der einflussreichsten zeitgenössischen Philosophen Chinas.«

The Washington Post

»Zhao formuliert nichts weniger als eine chinesische Antwort auf Immanuel Kants Schrift Zum ewigen Frieden ...«

Gregor Dotzauer, Der Tagesspiegel

Kommentare

»Carl Schmitt und Hobbes mögen Menschen helfen, die Macht ausüben wollen, aber überleben können wir nur in der Kooperation. Ein großartiges Buch mit einem Plädoyer für eine lebenswerte Welt von morgen.«
Reiner Girstl, 24.03.2020

Kommentieren