Claire Berest
Das Leben ist ein Fest - Ein Frida-Kahlo-Roman

Aus dem Französischen von Christiane Landgrebe


D: ca. 22,00 €
A: ca. 22,70 €
CH: ca. 31,50 sFr

Gepl. Erscheinen: 10.05.2021
Gebunden, 221 Seiten
ISBN: 978-3-458-17901-6

Inhalt

Frida spricht nicht, sie brüllt, sie flucht wie ein Bierkutscher, demonstriert mit den Kommunisten auf den Straßen von Mexiko-Stadt, trinkt literweise Tequila, feiert unzählige Feste – und das alles mit einem von Schmerzen gepeinigten und geschundenen Körper. Und sie malt, revolutioniert mit ihren Selbstporträts die Kunst ihrer Zeit, man sieht ihre Werke in den Galerien von New York und Paris. Frida will kein Leben ohne Sturm. Und sie kann sich kein Leben ohne Diego Rivera vorstellen, den großen mexikanischen Maler, auch wenn die beiden – »der Elefant und die Taube« – ebenso wenig getrennt wie gemeinsam leben können …

Noch nie war man Frida Kahlo so nah wie in dieser Romanbiografie, die ebenso gut aus der Feder der mexikanischen Künstlerin selbst hätte stammen können. Das Leben ist ein Fest ist die farbenfrohe und pralle Erzählung eines Lebens, das eigentlich aus zehn Leben bestand und in dem »alles ausgelassen, politisch und tragisch« war.

Im Original erschienen unter dem Titel Rien n'est noir (éditions Stock).

Pressestimmen

»Man wird erstaunt feststellen: Man wusste bisher eigentlich nichts über Frida Kahlo.«
TÉLÉMATIN
»Ein Roman voller Farben und Leidenschaft.«
LIBÉRATION
»Das Porträt einer faszinierenden, exzentrischen und unzähmbar freien Frau.«
ELLE
»Claire Berest schreibt so betörend und lebhaft, wie Frida Kahlo malte.«
PARIS MATCH
»Claire Berest enthüllt die Leidenschaften, Leiden und die schöpferische Kraft von Frida Kahlo – dieser Magierin der Farben, dieser Verkünderin emanzipierter Weiblichkeit.«
LES INROCKS

Kommentieren