Marie Theres Fögen
Die Enteignung der Wahrsager - Studien zum kaiserlichen Wissensmonopol in der Spätantike

Leseprobe » Bestellen »


D: 20,00 €
A: 20,60 €
CH: 28,90 sFr

Erschienen: 24.06.1997
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1316, Taschenbuch, 370 Seiten
ISBN: 978-3-518-28916-7

Inhalt

Eines Tages beginnt die politische Macht, sich für die Welterklärungen ihrer Umwelt zu interessieren, heftiger zu interessieren als je zuvor. Und sie beginnt - oder verstärkt ihre Bemühungen - mit Befehlen und Gesetzen, mit Privilegien und Zwang, diese Ideen zu bearbeiten. Nicht nur Manichäer und Christen, sondern - etwa gleichzeitig - Astrologen, Philosophen, Magier, Verkünder fremder Götter, Gegenwarts- und Zukunftsdeuter aller Art geraten in das Blickfeld und den Aktionsradius der Politik. Wie sich die Macht der Kaiser im römischen Prinzipat und Dominat zu all diesen Bewerbern um die zutreffende Weltbeschreibung verhielt, welche sie ignorierte oder langfristig duldete, welche sie diskriminierte und welche sie ausrottete - dieses Kapitel spätantiker Geschichte ist das Thema dieses Buches.

Kommentieren