Lluís Llach
Die Frauen von La Principal - Roman

Aus dem Katalanischen von Petra Zickmann
Leseprobe » Bestellen »


D: 19,95 € *
A: 20,60 €
CH: 28,50 sFr

Erschienen: 07.03.2016
Gebunden, 368 Seiten
ISBN: 978-3-458-17672-5
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Maria weiß, die Entscheidung ist längst gefallen: Ihr Vater geht mit den vier Brüdern nach Barcelona, sie selbst muss bleiben. Als die einzige Tochter soll sie das verwalten, was nach dem Sommer 1893 vom Weingut La Principal übrig ist. Für sie die Enttäuschung ihres Lebens, für alle anderen im Dorf der Beginn einer neuen Zeit. Denn Maria findet überraschend einen Weg, mit viel Mut und noch mehr Eigensinn verwandelt sie La Principal in das Anwesen von damals und sich selbst in die mächtigste Frau ihrer Heimat, ein Leben lang bewundert, ein Leben lang beneidet. Doch als man am Vorabend des Spanischen Bürgerkriegs eine Leiche findet, wird Marias Vermächtnis an die Tochter zu einer gefährlichen Bürde …

Die Frauen von La Principal ist ein Roman über die Wärme und Kraft der eigenen Heimat. Lluís Llach erzählt darin eine Geschichte von Müttern, von Töchtern und Schwestern, von all denjenigen, die sich hingebungsvoll einer Aufgabe widmen und ihr Glück erkämpfen – ein Lebensglück, das so schillernd und flüchtig bleibt wie der Lichtschein an den Weinhängen ihres Dorfes.

Im Original erschienen unter dem Titel Les dones de la Principal (Editorial Empúries).

Alle Kommentare

Dem katalanischen Liedermacher und Autor Lluís Llach ist mit seinem Roman eine packende Familiensaga gelungen. Obwohl, oder gerade weil, Erzählperspektiven und Zeitebenen beständig wechseln, entsteht ein dichtes Portrait der Protagonistinnen und der Region, der die Frauen so verbunden sind.
Cornelia Kruppik, Buchhandlung Holzberg, Lingen (Ems)
Eine wunderbare Familiengeschichte über drei Generationen, voller merkwürdiger, schräger Charaktere, wundersamer Begebenheiten, Verwicklungen, lebenspraller starker Frauen und schwacher Männer. Durchzogen wird das Geschehen von geheimnisvollen Leidenschaften der Figuren und es geschieht ein furchtbares aber gerechtes Verbrechen, und alles hat, Gottseidank, zum Schluss ein gutes Ende. Dieses Buch muss man lieben.
Evelyn Roewekamp, Thalia Buchhandlung Nord, Rostock
Ich habe lange nicht mehr so ein wunderbar geschriebenes Buch gelesen.
Bettina Zwirlein, Allerleibuch, Buxtehude
Dieses Jahr werde ich aus Ihrem Programm besonders »Die Frauen von La Principal« empfehlen; Ein Roman, der meine Sehnsucht nach meiner weinseligen Heimat, der Nahe, und meiner
Herkunftsfamilie noch beflügelt, aber auch bestätigt hat.
Susanne Auvermann, Buchhandlung am Rathaus Fritze KG, Norderstedt
ich bin von ihrem Roman »Die Frauen von La Principal« so begeistert, dass ich ihnen unbedingt schreiben muss. ... Leidenschaftlich, spannend, umwerfend gut. Es ist jetzt schon mein Lieblingsbuch des Frühjahrs 2016.
Gabriele Faber, Buchhandlung Stephanus, Trier
Die Stärke der Frauen ist die Stärke des Buches. Mir gefiel die Erzählweise des Autors, der nie linear nur eine Familiensaga erzählt, sondern in Rückblicken und Erinnerungen ein ganzes Gewebe erschafft, das das Dorf, die Landschaft und die Beziehung der Menschen untereinander beleuchtet.
Der Umbruch Spaniens zur Republik, zur Diktatur und zur Demokratie hat das Leben aller Menschen geprägt und das hat der Autor gelungen eingefangen.
Bibliomarie
Aus dem Buch kann man als Frau sehr viel Inspiration und Mut schöpfen, zumindest ging es mir so. Ich kann es allen Mädchen und Frauen nur ans Herz legen, dieses Buch zu lesen.
Mari

Kommentieren