Sarah Dunant
Die letzte Borgia - Roman

Aus dem Englischen von Peter Knecht
Leseprobe » Bestellen »


D: 9,95 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

NEU
Erschienen: 13.05.2019
insel taschenbuch 4706, Taschenbuch, 520 Seiten
ISBN: 978-3-458-36406-1
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Nach dem großen Erfolg von Der Palast der Borgia öffnet Sarah Dunant erneut die schweren Palasttüren und lässt uns einen Blick auf die berüchtigtste Familie Italiens erhaschen.

Es ist das Jahr 1502. Die Gerüchte um Lucrezia Borgia sind zahlreicher denn je, in den Straßen ganz Italiens hört man es raunen: von Lucrezias angeblicher Affäre mit ihrem Bruder Cesare, von der verbotenen Liebe zu ihrem Vater, dem Papst Alexander VI., von Mord und Orgien. Doch wo Lucrezia selbst auftaucht, verstummen die Stimmen – mit ihrer Anmut verzaubert sie die Höfe Italiens, mit ihrem Geschick verbirgt sie ihr dunkles Geheimnis: dass Cesare aus Eifersucht Lucrezias Ehemann ermordet hat, ihre große Liebe. Doch eine neue Stadt wartet auf sie, eine neue Liebe und das nächste gefährliche Spiel um Macht und Reichtum.

Im Original erschienen unter dem Titel In the Name of the Family (Virago, London).

Pressestimmen

»So lebendig geschildert, als wäre man mittendrin.«

freundin

»Sarah Dunant hat sich mit Die letzte Borgia an dem außergewöhnlichen historischen Stoff versucht – zum Glück, denn der Versuch ist gelungen.«

Christiane Petersen, Börsenblatt

»Man kann sich Dunants brillanter Prosa nicht entziehen.«

The Times

»Die Autorin entwickelt einen in gut verständlicher Sprache erzählten Plot voller mitreißend gezeichneter historischer und fiktiver Figuren ...«

Adelgundis Hovestadt, Borromäusverein Bonn, Buchprofile/Medienprofile Jg. 63/2018 Heft 3

Kommentare

»Dunants Leidenschaft ist mitreißend: Sie erweckt die Borgia zum Leben.«
Diana Gabaldon, 12.05.2017

Kommentieren