Jon Cohen
Die wundersame Mission des Harry Crane - Roman

Aus dem amerikanischen Englisch von Alexandra Kranefeld
Leseprobe » Bestellen »


D: 15,95 €
A: 16,50 €
CH: 22,90 sFr

NEU
Erschienen: 02.10.2018
insel taschenbuch 4662, Klappenbroschur, 536 Seiten
ISBN: 978-3-458-36362-0
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Seit Harry auf Bäume klettern kann, weiß er, wie man sicher durchs Leben kommt: Man muss sich nur gut festhalten.
Doch ein kleines Mädchen lehrt ihn eine noch viel wichtigere Lektion: Sie zeigt ihm, wie man loslässt.

Harry Crane braucht nicht viel zum Glücklichsein: seine Frau Beth und die sichere Geborgenheit von Bäumen und Wäldern. Als Beth völlig überraschend stirbt, steht er vor dem Nichts – und beschließt, in den tiefen Wäldern Pennsylvanias zu verschwinden. Dabei kommt ihm allerdings das Schicksal in die Quere, in Gestalt der zehnjährigen Oriana, die an die Magie der Märchen glaubt. Sie hat ihren Vater verloren, ist aber felsenfest davon überzeugt, dass er nicht tot, sondern nur verwandelt ist – und es liegt an ihr, den Zauber zu brechen. In Harry sieht sie den Schlüssel zur Lösung des Rätsels. Und Harry? Findet sich schneller, als ihm lieb ist, mittendrin in einer aberwitzigen Mission: Er soll Orianas Märchen wahr werden lassen …
Ein Roman, zartbitter, witzig und rührend schön, über Trauer und Verlust, über die Macht von Geschichten und die heilende Kraft von Bäumen – ein Roman, der sprüht vor Fantasie, Fabulierlust und ungebrochener Lebensfreude.

Im Original erschienen unter dem Titel Harry's Trees (Mira Books, Toronto).

Pressestimmen

»Diese Lektüre ist für alle Leser, die eine bezaubernde Geschichte von Zusammenhalt, Freundschaft und Liebe lesen wollen.«

meineliteraturwelt.wordpress.com

Kommentare

»Zielgruppengerecht ist es schon, sich titelmäßig so unverblümt an den Erfolgsroman von Rachel Joyce heranzuschmeißen, ist doch auch Jon Cohens Geschichte ein waschechter Wohlfühlroman, wo schlimme Dinge mit vereinten Kräften in einen hoffnungsvollen Neubeginn unter veränderten Vorzeichen umgewandelt werden. Eigentlich hätte es aber der prosaische Originaltitel auch getan, müssen sich die Begebenheiten um den tragisch verwitweten Forstinspektor doch keineswegs vor der Konkurrenz verstecken. Vielmehr überzeugt die Geschichte, gerade in ihrem weiteren Verlauf, durch sein überaus warmherzig, aber dennoch ausreichend geerdet gezeichnetes Personal, sehr nette und originelle Wendungen und eine rundum gelungene Erzählstimmung, in der sich Humor, Gefühl und auch ein wenig Spannung perfekt ergänzen.«
Tobias Wrany, Buchhandlung Jost, Bonn, 01.10.2018

Kommentieren